Johann Christian Klengel

Klengel, Johann Christian

1751 (Kesselsdorf ) - 1824 (Dresden)

Maler und Grafiker

Selbstbildnis Johann Christian Klengel um 1820, Bildnachweis: SLUB Dresden / Deutsche Fotothek, Eigentümer: Städtische Galerie Dresden – Kunstsammlung, Museen der Stadt Dresden
BIOGRAFIE //

Lehre bei einem Buchbinder

1765
Zeichenunterricht bei Charles François Hutin

1765-74
Studium bei Hofmaler und Akademieprofessor Chr. W. E. Dietrich, unter dessen Anleitung er sich für die Landschafts- und Tiermalerei entschied und sich in grafischen Arbeiten wie der Radierung übte

1777
Ernennung zum Mitglied der Dresdner Kunstakademie

1786
Ernennung zum Ehrenmitglied der Berliner Kunstakademie

1790-92
Reise nach Italien

1800
außerordentliche Professur als Lehrer für Landschaftsmalerei an der Dresdner Akademie

1816
Ernennung zum Professor

mit Arbeiten vertreten in vielen öffentlichen Kunstsammlungen u. a. Gemäldegalerie und Kupferstichkabinett Dresden, Städtische Galerie Dresden

 

Literatur:

Fröhlich, Anke, „Glücklich gewählte Natur…“. Der Dresdner Landschaftsmaler Johann Christian Klengel (1751 – 1824), Hildesheim 2005.

 

WERKE DES KÜNSTLERS

Klengel, Johann Christian

Ruhender Hirte mit seinen Tieren
um 1780

Öl auf Leinwand

50,3 cm x 66,3 cm

Klengel, Johann Christian

Hirtenfamilie in weiter Landschaft
um 1780

Öl auf Leinwand

49,5 cm x 64,5 cm

Klengel, Johann Christian

Hirtenknabe mit gemischter Herde auf einer Anhöhe
1810

Öl auf Leinwand

62,5 cm x 49,5 cm

Klengel, Johann Christian

Tanne in einer nach rechts ansteigenden Felslandschaft
um 1800

Radierung

ca. 39 cm x 24 cm

Klengel, Johann Christian

Landschaft mit Steg, Bäuerin und Wanderer
um 1780

Öl auf Leinwand

24,2 cm x 31,8 cm
Erhalten Sie unseren Newsletter ...
Folgen Sie uns auf ...